AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Mehr Bio. Mehr Qualität.

AMA-Biosiegel

2018 setzte die AMA wieder zahlreiche Maßnahmen, um das Vertrauens in das AMA-Biosiegel weiter zu steigern. Die generellen Anforderungen für die Durchführung der AMA-Produktanalysen wurden weiterentwickelt und darüber hinaus die speziellen Anforderungen mehrerer Produktgruppen umfassend überarbeitet.
Im Jahr 2018 stand die Verbesserung der Kontrollsystematik im AMA-Biosiegel-Programm im Fokus – mit dem Ziel der effizienten und zielgerichteten Abwicklung der Kontrollen und Zertifizierungen. So wurde unter anderem das Prüfhandbuch verbessert. Um die hohe Kontrollqualität zu erhalten und zu steigern, fand auch 2018 ein Überkontroll-Schwerpunkt statt.
Insgesamt wurden 2018 mehr als 230 Vor-Ort-Kontrollen und rund 490 Produktanalysen auf Einhaltung der AMA-Biosiegel-Vorgaben durchgeführt.

Bio-Marketing

Die Bewerbung des AMA-Biosiegels und des EU-Biologos als staatliche, neutrale Kennzeichnung für Bio-Produkte ist zentrale Aufgabe des AMA-Biomarketings. Das AMA-Biosiegel baut auf dem verpflichtenden EU-Biologo auf und definiert strengere Qualitätsanforderungen. Ein Großteil der Marketing-Aktivitäten ist in ein dreijähriges, durch die Europäische Kommission kofinanziertes Absatzförderungsprogramm eingebunden, das am 1. März 2017 startete.

Ausgezeichnet Bio - Bio Printkampagne

Im Zentrum der AMA-Biosiegel-Werbung mit Inseraten, Advertorials und Plakaten steht die größtmögliche Natürlichkeit von Bio-Lebensmitteln. Sie ist wichtiges Einkaufskriterium für die Konsumenten. Den Erfolg der Kampagne belegt die Auszeichnung des Bio-Apfel-Sujets mit dem Kurier Werbe Amor in Gold: Vier Expertenjurys und die Kurier-Leser wählten das AMA-Bio-Sujet aus mehr als 350 Inseraten zum beliebtesten Werbesujet des Jahres.

Online & Social Media

Auf https://amainfo.at/bioinfoat/ können sich Konsumenten über Bio-Lebensmittel und die zweifelsfreie Kennzeichnung von Bio informieren. Außerdem wird über aktuelle und vergangene Aktivitäten des AMA-Biojahres berichtet.
2018 setzte das AMA-Biomarketing einen Schwerpunkt in den sozialen Netzwerken: Facebook-Postings mehrmals pro Woche sowie Bio-Newsletter versorgen die Konsumenten regelmäßig mit Informationen. Zusätzlich wurde ein eigener Bio-Instagram-Account eingerichtet, der vor allem zur Unterstützung der AMA-Bio-Aktionstage zum Einsatz kam.

Bio-Aktionstage

Die österreichweiten Bio-Aktionstage im September sind für die AMA wesentlicher Bestandteil des Marketingmix. Der AMA-Bio-Food-Truck war in allen Bundesländern unterwegs. Köche bereiteten klassische Gerichte neu interpretiert mit frischen und regionalen Bio-Zutaten zu. Die Besucher erhielten Antworten auf ihre Fragen rund um Bio und konnten am Gewinnspiel teilnehmen. 2018 wurden rund 700.000 Besucher erreicht.

Bio-Wissensmarkt

Mit dem Bio-Wissensmarkt „Alles, was Weiß ist“ fand die vierteilige Serie in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FIBL) seinen Abschluss. Ein aufwändig gestalteter Gesamtkatalog (im AMA-Webshop erhältlich) gibt einen Rückblick auf alle Wissensmärkte der vergangenen vier Jahre. https://amainfo.at/bioinfoat/detail/bioinfo-article/bio-wissensmarkt-alles-was-weiss-ist/

Exportmaßnahmen: Verkostungen und Messen

Österreich gilt weltweit als Bio-Vorzeigeland, sowohl was die Produktion als auch was den Absatz von Bio-Lebensmitteln betrifft. Um die Exportbestrebungen der Bio-Produzenten zu unterstützen, organisierte das AMA-Bio-Marketing eine zweitägige Informationsreise zur BioCultura nach Barcelona.
Der Schwerpunkt der Bio-Exportaktivitäten wurde allerdings in Deutschland gesetzt – mit Messeauftritten und Bio-Käse-Verkostungen durch geschulte Promotorinnen.
Neben dem AMA-Biostand auf der Biofach in Nürnberg, der größten deutschsprachigen Bio-Messe, war der Bio-Bauernhof der AMA auf den größten Genussmessen für Konsumenten in Deutschland vertreten: der Slow Food-Messe in Stuttgart sowie den eat&STYLE-Messen in Düsseldorf und München.

Zusätzlich organisierte die AMA in Zusammenarbeit mit den beiden Außenwirtschaftscentern Kopenhagen und Stockholm auf der Nordic Organic Food Fair in Malmö einen Bio-Gemeinschaftsstand. Zehn Bio-Produzenten präsentierten ihre Bio-Spezialitäten einem interessierten Fachpublikum aus ganz Skandinavien.

Auch auf der BIO Österreich-Messe in Wieselburg, der wichtigsten heimischen Biomesse, beteiligte sich die AMA mit einem Informationsstand zum AMA-Biosiegel.

 

 

 

Produktbereiche