AMA
Frischkäse
Frischkäse sind ungereifte Käse aus Kuh-, Schaf-, Ziegen- oder Büffelmilch. Sie werden meist aus pasteurisierter Milch hergestellt, deren Fettgehalt je nach Frischkäsesorte eingestellt wird. Die Milch wird durch Säuerung und/oder Labzusatz dickgelegt. Typische Vertreter sind Landfrisch- und Löffelkäse, Topfen in unterschiedlichen Fettstufen, gehaltvollere Frischkäse wie Gervais, affinierte Kräuterfrischkäse, sowie Schaf- und Ziegenfrischkäserollen.

Rund um Frischkäse

WarenkundeHerstellung

In der Molkerei werden der Milch Milchsäurekulturen beigemengt. Die Milch gerinnt und wird zu einer gallertartigen Masse, die mit der Käselyra auf Erbsengröße geschnitten wird. Der sich vom festen Bestandteil (Käsebruch) trennende flüssige Anteil ist die Molke. Anschließend an diesen Arbeitsschritt wird der Frischkäse in verschiedenste Formen abgefüllt. Aus vier bis fünf Liter Milch kann ein Kilogramm Frischkäse hergestellt werden.

WarenkundeGeruch

Frischkäse zeichnen sich durch ihren frischen, milchig, süßlichen Duft aus. Säuerliche Noten nach Molke, Milchsäure und Joghurt sind in fettärmeren Cottage Cheese-Sorten zu finden. Ein buttriger Duft kommt häufiger in fetteren Frischkäsen vor. Aromen von Joghurt- und Molke gibt es nur im Frischkäse.

WarenkundeGeschmack

Frischkäse sind meistens milder als gereiftere Käse, bieten aber trotzdem ein breites Geschmacksspektrum - süß, salzig, säuerlich (Milchsäure), oder leicht bitter. Bei eher leichten Sorten wie Landfrisch- oder Löffelkäse dominiert ein Milchsäure- und Molke-Geschmack. Sowohl der Geschmack von Molke, als auch der von frischer Milch sind nur in Frischkäsen zu finden. Bei Topfen mit zwanzig bis vierzig Prozent Fett in der Trockenmasse ist ein dezenter Buttergeschmack wahrnehmbar, welcher bei fetteren Frischkäsen noch stärker in Erscheinung tritt. Schaf- und Ziegenfrischkäse sind generell etwas herber im Geschmack.