AMA
Teilnehmer

Stellungnahme

Zu AMA-Schweinemastbetrieb in Kärnten

Die im Video gezeigten Bedingungen verletzen mehrfach die Richtlinien des AMA-Gütesiegels. Der Betrieb wurde am Dienstag, 5. April, sofort nach Veröffentlichung des Materials für das AMA-Gütesiegel gesperrt.

 

Gestern erfolgte die Kontrolle durch einen Amtstierarzt. Heute wurde der Betrieb durch eine von der AMA beauftragte Kontrollstelle zusätzlich auf die Einhaltung der AMA-Kriterien kontrolliert. Aufgrund der dabei festgestellten Abweichungen bleibt die Sperre aufrecht. Eine entsprechende Sanktion wird folgen. Die neuerliche Teilnahme ist – wenn überhaupt – nur nach umfangreicher Maßnahmensetzung möglich.

 

Bei der letzten Kontrolle des Betriebes vor zwei Jahren gab es geringe Beanstandungen, die Tierhaltung war zu diesem Zeitpunkt in Ordnung. Eine schwierige Situation im persönlichen Umfeld der Verantwortlichen dürfte zu den jetzt festgestellten Zuständen am Betrieb geführt haben.

 

Grundsätzlich erfolgt die Kontrolle der Schweinemastbetriebe durch von der AMA beauftragten Kontrollstellen jährlich. Die Kontrollfrequenz kann risikobasiert auf max. drei Jahre erhöht werden, wenn bei den Kontrollen Konformität mit den Anforderungen festgestellt werden. Bei 51 Prozent aller Kontrollen auf Schweinemastbetrieben im Jahr 2021 wurden keinerlei Beanstandungen festgestellt, bei 34 Prozent gab es lediglich geringgradige Abweichungen (siehe Tabelle per Stichtag 31. Dezember 2021)

 

Sanktionsstufe

Anzahl

Sanktion 0

426

Sanktion 1

287

Sanktion 2

111

Sanktion 3

1

Sanktion 4

1

Summe Kontrolle Schweinemastbetriebe

826

 

Masterplan Schwein

Die AMA hat eine klare Vision, wie Tierhaltung geleistet werden soll. Deswegen sieht unser Masterplan vor, dass bis 2030 jedes zweite Schwein im AMA-Gütesiegel-Programm aus Haltungsformen mit höheren Anforderungen kommt, also mehr Platz für die Tiere, eingestreute Liegeflächen und in der höchsten Stufe auch entsprechender Auslauf. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir die Partnerschaft aller Beteiligten, also vom Bauern über die Verarbeiter bis zum Handel und auch die Solidarität der Konsumenten. Kurzgefasst: Fleisch muss als hochwertiges Lebensmittel wieder seinen Wert bekommen. Wir fordern alle auf, diesen Weg nach Kräften zu unterstützen.

 

Schwein

Schwein

Dokument

Datum

AMA-Stellungnahme zu Kärntner GS-Schweinemäster06.04.2022Öffnen AMA-Stellungnahme zu Kärntner GS-SchweinemästerHerunterladen AMA-Stellungnahme zu Kärntner GS-Schweinemäster
DI Manuela Schürr

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel: +43 50 3151 404
2022
Pressemitteilung