AMA

Stellungnahme

zur Bewertung AMA-Gütesiegel und AMA-Biosiegel

Die AMA orientiert sich an klar definierten und transparenten Anforderungen an die Tierhaltung. Das sind Gesetze, Verordnungen und die AMA-Produktionsrichtlinien. Die individuell gewählte Benchmark einer NGO kann naturgemäß über den gesetzlichen Anforderungen liegen. Aufgrund der offenen Märkte muss die AMA-Marketing den weltweiten Kontext im Auge behalten, da Schweinefleisch als Rohstoff für die Verarbeitung global gehandelt wird und den heimischen Verarbeitern zur Verfügung steht.

Tatsache ist: Die Vorstellungen über und Erwartungen an die Tierhaltung und die Realität entwickeln sich in unserer Gesellschaft zunehmend auseinander. In diesem Spannungsfeld besteht die Aufgabe der AMA-Marketing darin, über die Kriterien zu informieren, die den unterschiedlichen Produktionsstandards zu Grunde liegen, damit informierte Konsumenten die für sie passende Wahl aus dem breiten Sortiment treffen (Siehe Kurzvideos auf unserer Website: https://b2b.amainfo.at/aktuelles/tierhaltung/ )

Wir sehen es als Ziel unserer Arbeit, dass Kaufentscheidungen immer häufiger zugunsten gehobener Qualitäten getroffen werden, seien es Bio-Produkte oder konventionelle Erzeugnisse mit einem Zusatznutzen wie „Mehr Tierwohl“. Als freiwillige Modul garantiert „Mehr Tierwohl“ mehr Platz im Stall und eingestreute Liegeflächen. Fleisch mit dieser Zusatzkennzeichnung zum AMA-Gütesiegel ist flächendeckend im österreichischen LEH erhältlich. Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir erreichen, dass sich Nachfrage und Angebot dieser Spezialsortimente gemeinsam entwickeln – auch wenn diese etwas teurer sind.

Rückfragehinweis:
Manuela Schürr, Unternehmenskommunikation
Tel. +43 664 83 76 178, manuela.schuerr(at)amainfo.at

Dokument

Datum

Download
StellungnahmeAMAzurBewertung4Pfoten.pdf25.05.2020Öffnen StellungnahmeAMAzurBewertung4Pfoten.pdfHerunterladen StellungnahmeAMAzurBewertung4Pfoten.pdf
DI Manuela Schürr

Leiterin Unternehmenskommunikation

2020
Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative
16.04.2020

Einkaufen in Corona-Zeiten: seltener, dafür mehr Menge

Die AMA wollte ergründen, ob Corona das Einkaufsverhalten und die Einkaufskriterien verändert hat. Eine repräsentative Studie unter 500 Teilnehmern ergab: Die Österreicher gehen seltener einkaufen als früher und kaufen dafür mehr. Regionale und...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
13.05.2020

Mit Kohl und Kraut durch die Krise

Seit wenigen Tagen liegen die RollAMA-Marktdaten für das erste Quartal 2020 vor. 2.800 Haushalte zeich-nen dafür ihre Einkäufe auf. Wie erwartet legte der Lebensmitteleinzelhandel im März kräftig zu. Produkte mit langer Haltbarkeit haben von...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
03.04.2020

Gärtnereien haben offen und bieten Lieferservice

Die heimischen Gärtnereien und Baumschulen sind für den blühenden Start in den Frühling gerüstet. Die Gewächshäuser quellen über und die prächtigen Pflanzen wollen an ihren Bestimmungsort. Produzierenden Betriebe haben geöffnet, viele anderen...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.03.2020

Neue Kampagne der AMA: „Unsere Bauern liefern“

Die ersten Wochen der Corona-Situation haben bewiesen: Regionale Lebensmittel werden wertgeschätzt wie nie zuvor. Diese Wertschätzung will die AMA nutzen, um die Beziehung zwischen Konsumenten und Bauern nachhaltig aufzuwerten. Die neue...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
14.02.2020

Biomarkt in Österreich wächst weiter

Der österreichische Biomarkt wächst kontinuierlich und hat im abgelaufenen Jahr wertmäßig um weitere sieben Prozent gegenüber 2018 zugelegt.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
17.01.2020

Außenhandelsbilanz so gut wie lange nicht mehr

Die Ausfuhren von Agrarwaren und Lebensmitteln stiegen im abgelaufenen Jahr um 6,5 Prozent gegenüber 2018. Laut ersten Hochrechnungen wurden in den Zollkapiteln 1 bis 24 Waren im Wert von 12,3 Milliarden Euro exportiert.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.05.2020

Milchwirtschaft braucht Solidarität aller

Der Absatz von Milch und Milchprodukten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) konnte in den letzten Wochen zulegen.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.05.2020

Start „Genuss Rind“ bei Kiennast

„Wir freuen uns sehr, dass das Handelshaus Kiennast mit seinem Markenprogramm „Genuss Rind" auf Differenzierung setzt und diesen Beitrag zur Erhöhung der Wertschöpfung über die AMA absichern lässt.

mehr erfahren