AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

AMA-Hoftafeln für elf Oberösterreichische Rinder- und Schweinemäster

Minister Rupprechter zeichnet Top-Betriebe aus

Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter verlieh die begehrten AMA-Hoftafeln auf der Welser Messe. Geehrt wurden elf oberösterreichische Top-Unternehmen der Schweine- und Rinderbranche, welche die regelmäßigen Kontrollen ohne Beanstandung und ohne eine einzige Abweichung von den Vorgaben absolvieren konnten.


„Die Konsumentinnen und Konsumenten wollen wissen, wie die Lebensmittel produziert werden und wo sie herkommen. Auf unsere Bäuerinnen und Bauern und auf das AMA-Gütesiegel können sie sich verlassen. Mit der Verleihung der AMA-Hoftafel würdigen wir die Leistungen der bäuerlichen Betriebe, die mit ihrer hervorragenden Arbeit echte Vorbilder sind. Die Auszeichnung ist ein sichtbares Symbol für persönlichen Einsatz und Engagement für höchste Qualität“, betonte Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.

„Die ausgezeichneten Bäuerinnen und Bauern legen mit ihrer tagtäglichen Arbeit die entscheidende Basis für das AMA-Gütesiegel. Denn bei diesem Zeichen können sich die Konsumenten darauf verlassen, dass sie absolute Top-Produkte kaufen“, erklärt Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender der AMA.

Folgende Betriebe wurden ausgezeichnet:
Rindermastbetriebe
– Rosemarie und Franz Auinger, Rindermäster aus Wartberg ob der Aist
– Roman Kühnberger, Rindermäster aus Grein
– Gertraud Griesmayr, Rindermästerin aus Taiskirchen im Innkreis
– Robert Windauer, Rindermäster aus Pinsdorf
– Anita und Christoph Schneiderbauer, Rindermäster aus Ried im Innkreis
– Hildegard Burgstaller, Rindermästerin aus Maria Schmolln
 
Schweinemastbetriebe
– Bernhard Guger, Schweinemäster aus Schiedlberg
– Maria und Herbert Winter, Schweinemäster aus Nussbach
– Andreas Ortmayr, Schweinemäster aus Eggendorf im Traunkreis
– Manfred Antlinger, Schweinemäster aus Michaelnbach
– Klaus Grimmer, Schweinemäster aus Mehrnbach

Die Hoftafel: Äußeres Zeichen für den Erfolg
Die emaillierten Hoftafeln sind 35 x 35 Zentimeter groß, aus hochwertigem, witterungs-beständigem  Material gefertigt und können daher  auch im Freien angebracht werden. Die Tafeln sind nummeriert und damit ein Einzelstück und Ausdruck der besonderen Anerkennung. Die Tafeln werden in den Bereichen Rindermast, Schweinemast, Obst, Gemüse, Erdäpfel, Milch und Legehennen vergeben.

Qualität und Kontrolle als Basis für Top-Leistungen
In Österreich nehmen über 40.000 landwirtschaftliche Betriebe am AMA-Gütesiegelprogramm teil. Diese Betriebe werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Im Eier- sowie im Obst-, Gemüse-, Erdäpfelbereich erfolgen diese Kontrollen jährlich, im Rinder- und Schweinebereich aufgrund der ohnehin ständigen Betreuung durch den Tiergesundheitsdienst in größeren Abständen. Mit der Hoftafel werden nur jene Betriebe ausgezeichnet, die die letzten beiden Kontrollen fehlerfrei und quasi mit einem „Sehr gut“ bestanden haben. Diese Kontrollen haben sich als wichtiges Element in der Qualitätssicherung erwiesen, da durch die Kontrolle neben Abweichungen auch Verbesserungspotentiale aufgezeigt werden, welche gerade die Top-Unternehmer auch zu nutzen wissen.