AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Agrarexporte steigen kontinuierlich weiter

Der Aufwärtstrend bei den österreichischen Agrar- und Lebensmittelexporten wird kontinuierlich fortgeschrieben. Die Ausfuhren stiegen um knapp vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2018 wurden laut ersten Hochrechnungen Agrarwaren und Lebensmittel im Wert von 11,5 Milliarden Euro exportiert.

Mehr als ein Drittel der weltweiten agrarischen Exporte Österreichs geht nach Deutschland. Italien steht mit 1,2 Milliarden Euro an zweiter Stelle, die USA liegen auf Platz 3. Die wichtigste Produktgruppe im Agrarexport sind alkoholfreie Getränke, auf Platz zwei folgt Käse. Weitere bedeutende landwirtschaftsnahe Warengruppen unter den Top 10 sind Tierfutter, Rindfleisch, Schweinefleisch sowie Milch und Rahm.
 
In Summe erreichten 2018 österreichische Lebensmittel und Agrarwaren im Wert von 4,3 Milliarden Euro unser großes Nachbarland. „Deutschland ist für unsere landwirtschaftlichen Erzeugnisse der wichtigste Markt – nach dem Heimmarkt“, so Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing. Bei den landwirtschaftlichen Produkten wird in diesen Warengruppen mehr exportiert als importiert. „Die Exportzahlen sind ein Kompliment an unsere Produzenten, die in einem sehr schwierigen Umfeld wirtschaften. Sie können sich mit dem, was unsere Regionen bieten und ihren hohen Standards in der Produktion im Kontext globaler Märkte und Preise hervorragend behaupten“, gratuliert Franz Windisch, der neue Aufsichtsratsvorsitzende der AMA-Marketing, zu den erfreulichen Zahlen. 
 
Neuer AMA-Claim: Land der Berge
Auf diese Unterscheidungsmerkmale der heimischen Landwirtschaft setzt auch die Neuausrichtung der AMA-Werbung in Deutschland, der ein intensiver strategischer Prozess vorausging. „Mit unserem neuen Claim `Land der Berge` wollen wir die anspruchsvolle Produktion in den Berggebieten, die Naturnähe, die kleinen Strukturen der bäuerlichen Familienbetriebe und die freiwillige GVO-Freiheit unterstreichen“, erklärt Margret Zeiler, Exportmanagerin der AMA.
 
Über die Grüne Woche
Mehr als dreißig Aussteller aus Österreich repräsentieren in der Halle 15 die kulinarische Vielfalt, von Klassikern wie Käse, Speck und Wein bis zu Kren, Süßem und Urlaub am Bauernhof. Die Grüne Woche ist mit mehr als 1.700 Ausstellern aus 65 Ländern, hunderttausend Produkten und rund 400.000 Besuchern eine der weltweit größten internationalen Verbrauchermessen für die Land- und Lebensmittelwirtschaft und den Gartenbau. Aussteller aus siebzig Ländern präsentieren von 18. bis 27. Jänner auf 115.000 Quadratmeter ihre Leistungen. Als offizielles Partnerland fungiert heuer Finnland.
 
Bildbeschreibung:
Franz Windisch (Aufsichtsratsvorsitzender der AMA-Marketing), Margret Zeiler (AMA-Exportmanagerin) und Michael Blass (Geschäftsführer) präsentieren anlässlich der Grünen Woche in Berlin die ersten Hochrechnungen der Agrarexporte für 2018 und den neuen Werbeauftritt in Deutschland
Fotocredit: AMA/APA/Marotzke
 
Weitere Fotos zum kostenlosten Download sowie zu den österreichischen Messeständen (in Kürze) finden Sie unter https://www.apa-fotoservice.at/galerie/17056

Rückfragehinweis:
Manuela Schürr, Unternehmenskommunikation
Tel. +43 50 3151-401, +43 664 83 76 178, manuela.schuerr(at)amainfo.at