AMA
Teilnehmer

Tierhaltungs-kennzeichnung

AMA-Marketing unterstützt Forderung nach neuer Kennzeichnung von tierischen Produkten

AMA-Marketing unterstützt Forderung nach neuer Kennzeichnung von tierischen Produkten

 
 

(Wien, 07. Februar 2024) Die AMA-Marketing begrüßt die Forderung, österreichweit eine neue Tierhaltungskennzeichnung auf allen tierischen Produkten einzuführen. Dafür wird sie sich mit dem Handel und allen anderen Beteiligten der Wertschöpfungskette an einen Tisch setzen, um bis zum Sommer 2024 konkrete Vorschläge vorzulegen.

 

 

„Wir begrüßen die Forderung der österreichischen Landwirtschaftskammer und der Nutztierhaltung Österreich sehr, ein neues Qualitätsstufen-System bei der Kennzeichnung tierischer Produkte einzuführen“, erklärt AMA-Marketing Geschäftsführerin Christina Mutenthaler-Sipek. „Unsere Transparenz- und Informationsoffensive, die wir 2023 gestartet haben, verfolgt die gleichen Ziele: mehr Transparenz für Konsumentinnen und Konsumenten zu schaffen und den Kauf von tierischen Produkten mit besseren Haltungsformen zu fördern. Wir sind bereit für die Umsetzung.“

 

In einem ersten Schritt sucht die AMA-Marketing das Gespräch mit allen Vertreterinnen und Vertretern des Handels und allen weiteren Beteiligten der Wertschöpfungskette, um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu sichern. „Wir haben in den letzten Monaten bereits wichtige Vorarbeiten und erste Kriterien-Vorschläge in Arbeitsgruppen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Landwirtschaft, der Verarbeitung, dem Handel und NGOs für das neue Stufensystem erstellt“, sagt Mutenthaler-Sipek. „Wir sind die Plattform der Lebensmittelwertschöpfungskette und sehen uns hier auch als zentraler Dienstleister“, so Mutenthaler-Sipek. „Nur nachhaltige Branchenlösungen bieten Kosteneffizienz für alle Beteiligten und schaffen ein einfaches praxisrelevantes System für Betriebe und Konsumentinnen und Konsumenten.“

 

Die AMA-Marketing verfügt mit ihren seit 30 Jahren erfolgreich etablierten Qualitätsprogrammen, den engmaschigen Kontrollsystemen und rund 40.000 teilnehmenden Betrieben mit Tierhaltung über die notwendige Basis für die Einführung einer neuen Kennzeichnung.

 

Kristijana Lastro

Unternehmenskommunikation

Tel: +43 50 3151 404