Kristijana Lastro neue Leiterin der Unternehmens-kommunikation bei AMA-Marketing

Mit 1. Oktober 2022 übernimmt die Kommunikationsexpertin Kristijana Lastro den Bereich Unternehmenskommunikation bei der AMA-Marketing GmbH

Lastro bringt über 15 Jahre Erfahrung im Bereich PR, der internen und externen Kommunikation sowie Expertise im Marketing und Business Development mit. Die 47-Jährige wird die Geschäftsführung der AMA-Marketing zukünftig als Unternehmenssprecherin in allen Bereichen der Unternehmenskommunikation unterstützen.

 

 

Noch größeres Augenmerk als bisher möchte die AMA-Marketing zukünftig auf den Austausch mit ihren internen und externen Stakeholdern sowie Partnern legen. Dafür hat sich die Organisation eine erfahrene Kommunikationsexpertin an Bord geholt: Kristijana Lastro wird die Projekte der AMA-Marketing ab Anfang Oktober kommunikativ begleiten und eng mit der neu bestellten Geschäftsführerin Christina Mutenthaler-Sipek zusammenarbeiten, die mit 1. Jänner 2023 von Michael Blass übernimmt.

 

„Wir freuen uns, mit Kristijana Lastro eine versierte Kommunikatorin für unsere Organisation gewonnen zu haben. Sie verfügt über ein breit gefächertes Wissen in allen Kommunikationsdisziplinen und bringt große Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen, Führungserfahrung und gleichzeitig ausgeprägte Teamplayer-Qualitäten mit. Kristijana Lastro wird das AMA-Marketing Team auch mit ihrem Digitalwissen bereichern und damit neue Akzente in der Unternehmenskommunikation setzen“, so Christina Mutenthaler und Michael Blass unisono. Inhaltlich werden vor allem die Themen Qualität und Tierwohl sowie der verstärkte Austausch mit der Öffentlichkeit Schwerpunkte der Kommunikationsarbeit bleiben. Aber auch die interne Kommunikation möchte Lastro intensivieren, insbesondere Digitalisierungsthemen stehen auf der Agenda.

 

Kristijana Lastro absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften wie auch den postgradualen Universitätslehrgang für Rechtsinformation und Informationsrecht an der Universität Wien (LL.M). Nach einigen Jahren beim Telekommunikationsanbieter ONE fand sie dort ihre eigentliche Berufung in der Kommunikation und absolvierte die Ausbildung zur zertifizierten PR-Beraterin. Ab 2008 baute Lastro den Kommunikationsbereich der internationalen Anwaltskanzlei CMS gänzlich neu auf und verantwortete dort in ihrer letzten Position die Bereiche Business Development, Marketing & Communications für Österreich sowie Central and Eastern Europa (CEE). Kristijana Lastro verfügt über eine Ausbildung als Führungs-Coach und führte bei CMS ein Team von 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 10 Ländern. Daneben absolvierte sie weiterführende Ausbildungen, unter anderem im Bereich Digital Business und Change-Management. Ihrem Wunsch, den Fokus ihrer Arbeit wieder vermehrt auf die Unternehmenskommunikation zu legen, trägt sie mit ihrer neuen Position als Unternehmenssprecherin der AMA-Marketing Rechnung.

 

 

„Die AMA-Siegel stehen für Vertrauen, Qualität und Nachvollziehbarkeit. Vor allem stehen sie aber für die Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln, deren Produzentinnen und Produzenten und allen Partnern entlang der Wertschöpfungskette bis zum Konsumenten. Diese Wertschätzung möchte ich auch in der Kommunikation zu meinem Leitprinzip machen: mit transparenter Kommunikation, innovativen und zielgruppengerechten Formaten und im aktiven Dialog mit der Fachwelt genauso wie mit der breiten Öffentlichkeit“, freut sich Kristijana Lastro auf ihre neue Aufgabe. 

Rückfragehinweis:

Unternehmenskommunikation

Tel. +43 50 3151-401, office(at)amainfo.at

Fotocredit: AMA/privat

Schwein

Schwein
2022
Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative
10.04.2024

AMA-Gütesiegel Brot & Gebäck: Zweite Richtlinie

Die AMA-Marketing hat gemeinsam mit Branchenvertreterinnen und -vertretern die zweite Richtlinie für das AMA-Gütesiegel-Programm Brot und Gebäck beschlossen und nun auch bei der EU-Kommission zur Notifikation eingereicht.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
22.03.2024

AMA-Gütesiegel im Fokus neuer Werbespots

Ab sofort sind die neuen Spots unter dem Titel „Das hat einen Wert“ im TV, Radio und auf allen Online-Kanälen zu sehen. Die Kampagnenziele sind der Ausbau der Bekanntheit des AMA-Gütesiegels sowie die weitere Steigerung der Vertrauenswerte.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
20.03.2024

248 Eier werden pro Jahr und pro Person gegessen

Die Österreicherinnen und Österreicher essen im Schnitt laut Statistik Austria jährlich 248 Eier. Besonders in der Osterzeit steigt der Konsum noch einmal kräftig an. Insgesamt werden rund um Ostern 60 Millionen Eier verkauft und verspeist.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
19.03.2024

Tag des Mehls: Worauf wird beim Kauf von Mehl geachtet?

Mehl darf in keiner Küche fehlen. So vielseitig wie die Anwendungsmöglichkeiten sind auch die unterschiedlichen Getreidesorten und Vermahlungsgrade. Welche Vorlieben die österreichischen Haushalte bei Mehl haben, hat die RollAMA erhoben.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
13.03.2024

Käse aus Österreich unter den Top 3 weltweit

Bei der Käse-Weltmeisterschaft in Madison Wisconsin (USA) konnten die österreichischen Molkereien und Käsereien 15 Medaillen abräumen und sich den dritten Platz weltweit sichern, hinter den erstplatzierten USA, den Niederlanden und der Schweiz...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
14.03.2024

Weltverbrauchertag: Was macht Lebensmittel wertvoll?

Anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März hat die AMA-Marketing erhoben, welche Werte die Konsumentinnen und Konsumenten beim Lebensmitteleinkauf leiten. Bio, Nachhaltigkeit, Tierwohl und Herkunft stehen ganz oben auf der Skala.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
06.03.2024

Jeder dritte Bauernhof wird von einer Frau geführt

Anlässlich des internationalen Weltfrauentags will die AMA-Marketing auf Frauen in der Landwirtschaft und der Lebensmittelbranche aufmerksam machen.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
05.03.2024

RollAMA: So hat Österreich 2023 eingekauft

Die RollAMA der AMA-Marketing begleitet das Einkaufsverhalten der österreichischen Bevölkerung seit 1994 und weiß daher, wie sich das Konsumverhalten verändert hat und welche Themen das Angebot im LEH in den vergangenen Jahren geprägt haben.

mehr erfahren