AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT
AMA-BIOSIEGELEU-BiologoEnjoy

AMA - Marketing

Der Regenwurm

Weshalb fühlen sich Regenwürmer in Bio-Böden besonders wohl?


(© Alfred Grand)

Alfred Grand weiß, was Regenwürmer wünschen. Ist er doch bereits seit Jahrzehnten damit beschäftigt, optimale Bedingungen für den Klassiker unter den Bodentieren zu schaffen. Zugegebenermaßen nicht ganz ohne Eigennutz – revanchieren sie sich doch mit hochwertigem Bio-Dünger und fruchtbaren Böden. Denn der Regenwurmkot, von dem pro Hektar und Jahr zwischen 40 und mehr als 100 Tonnen produziert werden, ist die Basis für einen krümeligen, stabilen Boden und sehr nährstoffreich.

Die gezüchteten Kompostwürmer leben in eigens von Alfred Grand konzipierten „Ställen” mit ausreichend Bewegungsfreiheit und optimaler Versorgung. Das Prinzip dahinter ist eigentlich recht einfach: Pflanzliche Rohstoffe oben rein, Wurmkompost unten raus. Dazwischen tun die Kompostwürmer das, was sie am besten können: graben, mischen, lockern, durchlüften und den Boden mit Nährstoffen anreichern.

Für Hobbygärtner/innen gibt’s ein Startpaket mit einem halben Liter „Hand geernteter” Regenwürmer in 2,5 Liter bestem Rottematerial im Angebot, als Einstieg in die unterirdische „Nutztierhaltung”.

zitiert nach: Klingbacher, E., R. Geßl, A. Martos, B. Köcher-Schulz in „Vier Farben Bio - Ausstellungskatalog Bio-Wissensmarkt No. 1-4“, Freiland Verband, 2018; bestellbar unter office(at)freiland.or.at

Kommentar verfassen