AMA

Lukullus 2019

(Zell/See, 20. November 2019) Wer in der Fleisch- und Wurstbranche Rang und Namen hat, fand sich bei der Lukullus-Gala in Zell am See ein. Die AMA vergab hohe Auszeichnungen für Verdienste um die Quali-tätserhöhung.

„Die Prämierungen sind sichtbare Anerkennungen für die Fleischwirtschaft in ihrem Streben nach höchster Qualität. Das stärkt das Image der Branche, vor allem aber stärkt es das Vertrauen der Konsumenten“, gratulierte Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing.

Goldener Lukullus für verdiente Persönlichkeiten
Der Goldene Lukullus ist die höchste Auszeichnung der AMA für Persönlichkeiten, die sich durch ihr außergewöhnliches Engagement um die Fleischwirtschaft besonders verdient gemacht haben. Die Ehrungen werden alle zwei Jahre vergeben. Heuer gingen sie an
Kommerzialrätin Elfrieda Reiter, Unternehmensgründerin von REITER Innviertler Fleischwaren, und Hubert Stritzinger, ehemaligen Konzernleiter der SPAR-Marke TANN.

Silberner Lukullus für die besten Fleischtheken und Fleischerfachgeschäfte 
Knapp hundert Geschäfte bewarben sich in vier Kategorien um den POS-Lukullus für das beste Fleischfachgeschäft bzw. die besten Fleisch- und Wurstabteilungen im Lebensmittelhandel. 
Der Vergabe ging ein österreichweiter Wettbewerb voran. 34 Experten beurteilten dabei die Ergeb-nisse unangemeldeter Store-Checks. Anhand einer Checkliste bewerteten sie den Gesamteindruck des Sortiments, die Präsentation der Produkte, den Umgang mit der Ware sowie die Fachkompetenz des Personals. 

Fachgeschäfte: Metzgerei Rettensteiner-Scharfetter, St. Johann im Pongau 
LEH bis 900 m² Verkaufsfläche : SPAR Gourmet, Taborstraße, Wien
LEH bis 2000 m² Verkaufsfläche: MERKUR, Hoher Markt, Wien
LEH über 2000 m²Verkaufsfläche:ex aeuqo: MERKUR, Krottenbachstraße, Wien; INTERSPAR, Deutschlandsberg 

Bronzener Lukullus für besondere Leistungen im Qualitätsmanagement
Lukulli wurden auch an verdiente Persönlichkeiten überreicht, die durch ihre jahrelange Tätigkeit die Qualitätsentwicklung von Fleisch und Fleischwaren maßgeblich geprägt haben:
−    Alois Michlmayr, ehemaliger Sortimentsmanager für Fleisch und Wurst bei Maximarkt
−    Wilhelm Götschl, ehemaliger Betriebsleiter REWE Austria Fleischwaren Radstadt
−    Ernst Marte, ehemaliger Betriebsleiter TANN Dornbirn

Erstmals vergeben: Diplom-Fleischsommelier
Erstmals wurde der Diplom-Fleischsommelier des Jahres gewürdigt. Die eigens dafür kreierte Bronze-Plastik symbolisiert einen Fleischerhackstock und geht für das Jahr 2019 an Josef Moß-hammer, Fleischermeister aus Graz. Er hat sich als Botschafter für die Förderung der Fleischkultur im heurigen Jahr besondere Verdienste erworben.

Zur Fotogalerie
 

Dokument

Datum

Download
BeschreibungLukulluspreisträger2019.pdf21.11.2019Öffnen BeschreibungLukulluspreisträger2019.pdfHerunterladen BeschreibungLukulluspreisträger2019.pdf
PA Lukullus 201921.11.2019Öffnen PA Lukullus 2019Herunterladen PA Lukullus 2019
DI Manuela Schürr

Leiterin Unternehmenskommunikation

2019

Ähnliche Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative
18.12.2019

Wofür AMA-Gütesiegel und AMA-Biosiegel bei Streichwurst stehen

Das rot-weiß-rote AMA-Gütesiegel und AMA-Biosiegel garantieren, dass die Produktion in Öster- reich erfolgte und die Rohstoffe aus Österreich stammen. Das Fleisch und die Leber stammen aus- schließlich von Tieren, die ihr gesamtes Leben in...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
19.11.2019

AMA-Käsekaiser

Jedes Jahr werden die besten Käse des Landes mit dem AMA-Käsekaiser ausgezeichnet. Aus 199 Einreichungen von 23 Produzenten kürte eine Exper- tenjury Sieger in zehn Kategorien.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
22.10.2019

Neue Kampagne für das AMA-Gütesiegel

Dieser Tage launcht AMA gemeinsam mit Demner, Merlicek & Berg- mann die neue AMA-Gütesiegel-Kampagne. Der aktuelle Kommunikationsauftritt der AMA greift den Stellenwert des AMA-Gütesiegels als vertrauensstiftendes Qualitätsversprechen auf. In...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
05.09.2019

Bio dient dem eigenen Wohlbefinden

Stärkstes Motiv für den Griff zu Bio-Lebensmittel ist das eigene Wohlbefinden. Altruistische Gründe wie Tierwohl oder Umwelt wirken weniger stark als angenommen. Den typischen Bio-Käufer gibt es nicht mehr, viel eher wird Bio „vererbt“.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
01.08.2019

Gewichtsband bei Ochsen geändert

Mit Juli wurde das Gewichtsband bei AMA-Gütesiegel-Ochsen auf 335 bis 450 Kilo geändert.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
05.06.2019

Fleisch essen, aber anders

AMA diskutiert über die Zukunft des Fleischessens, Bevölkerungsexplosion, Klimawandel, Verknappung der Ressourcen: Unsere Ernährungsgewohnheiten stehen auf dem Prüfstand. Das trifft besonders für den Umgang mit Fleisch zu. Experten aus...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
28.05.2019

Konsumenten schätzen Qualität und Natürlichkeit bei Milch

Bio und die Glasflasche gewinnen an Bedeutung.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
24.05.2019

Pioniere regionaler Kulinarik ausgezeichnet

Seit zehn Jahren zeichnet das AMA-Gastrosiegel Betriebe aus, die sich zur Regionalität bekennen und die Herkunft der landwirtschaftlichen Rohstoffe angeben.

mehr erfahren