AMA
Milch - Futter

In Österreich werden die Kühe überwiegend mit Futter aus der Region versorgt.

  1. Ein Großteil des Futters stammt vom eigenen Hof.
  2. Wird ergänzendes Futter zugekauft, muss es als „pastus+ AMA-Gütesiegel tauglich“ gekennzeichnet sein.
  3. Gentechnik ist in der österreichischen Milchviehhaltung tabu. Strenge Kontrollen garantieren, dass Milchkühe nur gentechnikfreies Futter bekommen.
Milchprodukte
Gütesiegel
Ähnliche Artikel
Filtermöglichkeiten

Kategorien

pageImages.0.alternative
Hohe Hygienestandards...
pageImages.0.alternative
Klare Regeln im Stall...

Für Milchbauern gibt es klare Vorgaben, zum Beispiel...

Mehr erfahren...
pageImages.0.alternative
Saubere Arbeit...

Gerade bei Milch ist absolute Hygiene entscheidend. Das AMA-Gütesiegel gibt von der Stallhygiene bis zur Lagerung klare Kriterien vor.

Mehr erfahren...
pageImages.0.alternative
Kontrolle

Mitarbeiter der AMA-Abteilung Qualitätsmanagement kontrollieren, gemeinsam mit unabhängigen Kontrollstellen, jährlich einige tausend landwirtschaftliche Betriebe. Dabei wird anhand zahlreicher Kriterien ganz genau geprüft, ob die gesetzlichen...

Mehr erfahren...
pageImages.0.alternative
Joghurt ist nicht gleich Joghurt...

Natur- und Fruchtjoghurt, das mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet wurde, entspricht höchsten Qualitätskriterien.

Mehr erfahren...
pageImages.0.alternative
Häufige Fragen zum AMA-Gütesiegel
pageImages.0.alternative
Kontrolle beim AMA-Gütesiegel

Im Rahmen der Produktion wird auf allen Stufen der Produktion kontrolliert: vom Feld und Stall bis ins Geschäft. Neben den regelmäßigen Eigenkontrollen der Betriebe gibt es regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Prüfer.

Mehr erfahren...