AMA

Blumen und Osterdeko werden heuer geliefert

Viele Gärtner und Floristen bieten Lieferservice

Die heimischen Gärtnereien und Baumschulen sind für den blühenden Start in den Frühling gerüstet. Die Gewächshäuser quellen über und die prächtigen Pflanzen wollen an ihren Bestimmungsort. Produzierenden Betriebe haben geöffnet, viele anderen Gärtnereien und Floristen bieten Online-Shops und einen Lieferservice an (www.zumgaertner.at, www.gartenbau.or.at, www.ihr-florist.at)

3,8 Millionen Haushalte gibt es laut Motivanalyse der AMA in Österreich. Neun von zehn Haushalten haben einen Garten, Balkon und/oder eine Terrasse, die zum Garteln genutzt werden. Hobbygärtner lieben Selbstversorgung: Drei Viertel aller Befragten ziehen Gemüse und Kräuter im eigenen Garten. Hier führen Paradeiser die Hitliste hat. Dahinter folgen mehrjährige Pflanzen wie Rosen oder Sträucher.

Zeit zum Garteln nutzen
„Die warme Witterung der nächsten Tage und die verordnete Zeit zu Hause nutzen viele Hobbygärtner, ihren Garten oder Balkon auf Vordermann zu bringen“, meint Micaela Schantl, Leiterin des AMA-Blumenmarketings. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Bäume und Sträucher zu pflanzen, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist. Auch erste Beet- und Balkonblumen, Kräuter und Gemüsejungpflanzen können ausgesetzt werden, sofern man sie in kalten Nächten gegen Frost schützen kann.

„Heuer sehnen wir uns besonders nach bunten Akzenten in unserer unmittelbaren Umgebung. Ein schön gestalteter Garten, Balkon oder eine blühende Wohnung können uns in den nächsten Wochen helfen, die Stimmung und das Wohlbefinden zu heben. Ostersträuche und Gestecke schmücken die Wohnung und bringen den Frühling in die eigenen vier Wände. Floristen liefern die Blumengrüße auch an liebe Familienmitglieder, die wir derzeit nicht sehen können“, empfiehlt Schantl.

Gartenbau in Österreich
Laut letzter Gartenbauerhebung im Oktober 2015 gibt es in Österreich 1.200 Gartenbaubetriebe. Sie bewirtschaften eine Fläche von 1.963 Hektar. Mit 518 Hektar hat Oberösterreich die meisten Gartenbauflächen, gefolgt von Wien mit 382 Hektar und der Steiermark mit 338 Hektar.

Je nach Witterung starten die heimischen Gartenbaubetriebe Anfang bis Ende April in die Sommerblumensaison. Diese trägt 35 bis 50 Prozent zum Jahresumsatz in den Gärtnereien bei. Rund hundert verschiedene Arten führt ein durchschnittlicher Gärtner. Mehr als ein Drittel davon entfällt auf Balkonpflanzen, rund 25 Prozent auf Beetpflanzen.

 

Dokument

Datum

Download
ChartsGartenBalkonErhebung.pdf03.04.2020Öffnen ChartsGartenBalkonErhebung.pdfHerunterladen ChartsGartenBalkonErhebung.pdf
PABlumenundOsterdekovomGärtnergeliefert.pdf03.04.2020Öffnen PABlumenundOsterdekovomGärtnergeliefert.pdfHerunterladen PABlumenundOsterdekovomGärtnergeliefert.pdf
DI Manuela Schürr

Leiterin Unternehmenskommunikation

2020
Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Filtermöglichkeiten

Bitte auswählen

pageImages.0.alternative
25.05.2020

Stellungnahme zur Bewertung AMA-Gütesiegel und AMA-Biosiegel

Die AMA orientiert sich an klar definierten und transparenten Anforderungen an die Tierhaltung. Das sind Gesetze, Verordnungen und die AMA-Produktionsrichtlinien.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
16.04.2020

Einkaufen in Corona-Zeiten: seltener, dafür mehr Menge

Die AMA wollte ergründen, ob Corona das Einkaufsverhalten und die Einkaufskriterien verändert hat. Eine repräsentative Studie unter 500 Teilnehmern ergab: Die Österreicher gehen seltener einkaufen als früher und kaufen dafür mehr. Regionale und...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
13.05.2020

Mit Kohl und Kraut durch die Krise

Seit wenigen Tagen liegen die RollAMA-Marktdaten für das erste Quartal 2020 vor. 2.800 Haushalte zeich-nen dafür ihre Einkäufe auf. Wie erwartet legte der Lebensmitteleinzelhandel im März kräftig zu. Produkte mit langer Haltbarkeit haben von...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.03.2020

Neue Kampagne der AMA: „Unsere Bauern liefern“

Die ersten Wochen der Corona-Situation haben bewiesen: Regionale Lebensmittel werden wertgeschätzt wie nie zuvor. Diese Wertschätzung will die AMA nutzen, um die Beziehung zwischen Konsumenten und Bauern nachhaltig aufzuwerten. Die neue...

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
14.02.2020

Biomarkt in Österreich wächst weiter

Der österreichische Biomarkt wächst kontinuierlich und hat im abgelaufenen Jahr wertmäßig um weitere sieben Prozent gegenüber 2018 zugelegt.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
17.01.2020

Außenhandelsbilanz so gut wie lange nicht mehr

Die Ausfuhren von Agrarwaren und Lebensmitteln stiegen im abgelaufenen Jahr um 6,5 Prozent gegenüber 2018. Laut ersten Hochrechnungen wurden in den Zollkapiteln 1 bis 24 Waren im Wert von 12,3 Milliarden Euro exportiert.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.05.2020

Milchwirtschaft braucht Solidarität aller

Der Absatz von Milch und Milchprodukten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) konnte in den letzten Wochen zulegen.

mehr erfahren
pageImages.0.alternative
27.05.2020

Start „Genuss Rind“ bei Kiennast

„Wir freuen uns sehr, dass das Handelshaus Kiennast mit seinem Markenprogramm „Genuss Rind" auf Differenzierung setzt und diesen Beitrag zur Erhöhung der Wertschöpfung über die AMA absichern lässt.

mehr erfahren