AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Schnell zubereitet

Zwei einfache Rezepte, um köstliche Quiche zuzubereiten


Quiche ist bei uns schon seit einigen Jahren ein beliebtes Gericht, das sich einfach individualisieren lässt und außerdem schnell zubereitet ist. Ursprünglich stammt die Quiche aber aus Frankreich, genauer gesagt aus Lothringen, einer Region im Nordosten des Landes. Dort wurde sie im 16. Jahrhundert von einem Lothringer Bäcker erfunden, der das französische Wort "Quiche" von dem elsässischen "Kichel, das so viel wie Kuchen heißt, ableitete. Die Bezeichnung Quiche Lorraine heißt also auf Deutsch nicht mehr als der "Kuchen aus Lothringen".

Der Klassiker: Quiche Lorraine

Und wie wird sie jetzt nun zubereitet? Es gibt ein paar Zutaten, die eine klassische Quiche Lorraine auszeichnen. Ursprünglich wurde der Boden aus Brotteig hergestellt, in der modernen französischen Küche wird er aber meistens durch herkömmlichen Mürbteig ersetzt. Dieser wird dünn ausgerollt und anschließend mit einer Fülle aus einem Milch-Ei-Gemisch, geräuchertem Speck, Zwiebeln und geriebenem Käse gefüllt.

Diese Zutaten ergänzen sich optimal und lassen während ihrer Backzeit im Ofen den typischen Geschmack der klassischen Quiche Lorraine entstehen.

Für eine normale Quiche-Form (ca. 30 cm Durchmesser) brauchen Sie folgende Zutaten:

Für den Mürbteig

*300 g Mehl
*150g kalte Butter
*3 EL kaltes Wasser
*eine Prise Salz Für die Füllung
*eine Zwiebel
*200 g Speck dünn aufgeschnitten
*3 Eier
*1-2 Eidotter
*250 ml Milch
*200 g geriebener Käse (kräftig-würzig!)
*Muskatnuss
*Salz
*Pfeffer
*Öl zum Anbraten

Zubereitung

Geben Sie für den Teig das Mehl in eine große Schüssel und schneiden die Butter in kleine Stücke. Diese vermischen sie schnell mit dem Mehl, Salz und Wasser zu einem glatten Mürbteig. Lassen Sie den Teig ca. eine halbe Stunde kühl rasten. Anschließend rollen sie ihn gleichmäßig aus und legen ihn so in die Quiche-Form, dass der ganze Boden bedeckt und der Teig an den Seiten hochgeschlagen ist.

Den Backofen auf 180°C vorheizen, den Teig mit einer Gabel am Boden der Form ein paar Mal einstechen und für ca. 8 Minuten bei Heißluft in den Ofen geben. Währenddessen können Sie die Füllung zubereiten. Dazu die Zwiebel klein schneiden und in einem Schuss Öl anschwitzen. Den Speck in kleine Streifen schneiden und ebenfalls kurz anbraten. Die Milch mit den Eiern und dem Eigelb verquirlen und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den geriebenen Käse sowie die Zwiebel-Speck-Mischung zugeben und allesverrühren. Die fertige Masse in die Form mit dem vorgebackenen Teig füllen und für weitere 25 Minuten bzw. bis die Masse gut gestockt ist, noch mal in den Ofen geben.

Herausnehmen und mit frischem Blattsalat servieren!

Die frühlingshaft-leichte Version: Gemüse-Joghurt-Quiche

Man kann Quiche nach Belieben auch mit jeder anderen Füllung machen, solange die Basis - Milchprodukt und Ei - erhalten bliebt. Wir haben noch ein zweites Quiche-Rezept für Sie, dass mit Joghurt, Champignons und Tomaten perfekt in den Frühling passt!

Zutaten für eine normale Quiche-Form (ca. 30 cm Durchmesser):

Für den Mürbteig

*300 g Mehl
*180 g Joghurt (3,6 %)
*75 g Butter 
*1 Prise Salz

Für die Füllung

*500 g Champignons
*3 Paradeiser (oder ein halbes Glas getrocknete Paradeiser)
*1 große rote Zwiebel
*3 Eier
*1-2 Eidotter
*300 g Joghurt (3,6 %)
*200 g fein geriebener Emmentaler
*1 TL Öl
*frischer Thymian
*Muskatnuss
*Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Joghurt, Butter und Salz zu einer geschmeidigen Teigkugel kneten und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Während der Rastzeit des Teiges für den Belag Champignons, Paradeiser und Zwiebel hacken und in Öl andünsten. Mit frischem Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. Nun den Teig ausrollen und eine Quiche-Form damit auskleiden. Jetzt das gedünstete Gemüse auf dem Teig verteilen. Für den Guss Eier, Joghurt, einen Großteil des geriebenen Käses und geriebene Muskatnuss verrühren und über das Gemüse gießen. Den Rest de Emmentalers am Schluss über die Quiche streuen. Im Heißluft-Rohr bei 180 °C ca. 40 Minuten backen.

Unser Tipp: Diese Zutaten harmonieren besonders gut: Joghurt & Butter, Pilze und Paradeiser & Eidotter & Thymian, Paradeiser & Joghurt & Emmentaler & Ei!