AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Köstliches Reste kochen

Bis zum letzten Biss


Das kennen wir wohl alle: Der plötzliche Hunger packt uns, wir öffnen den Kühlschrank und sehen auf den ersten Blick - nichts als gähnende Leere. Beim genauer Hinsehen finden wir aber doch noch Reste: ein wenig Gemüse, ein angeschnittenes Stück Käse, ein paar Scheiben Schinken, eine angebrochene Packung Milch... Keine Riesenauswahl, aber mehr als genug um köstliche Reste kochen zu können für kreative Küchenzauberer.

Das Beste vom Reste kochen

Es muss nicht immer gleich der direkte Weg in den nächsten Supermarkt sein. Mit den folgenden Rezepten wollen wir den Beweis antreten, dass man aus diversen Resten einfache, aber köstliche Mahlzeiten für die ganze Familie kreieren kann. Und dabei einen aktiven Beitrag gegen die alltägliche Lebensmittelverschwendung leistet. Mit dem angenehmen Nebeneffekt, dass einem auch mehr im Börserl bleibt. Also, ran an das g´schmackige Reste kochen!

Improvisieren ist angesagt

Sie sind die Chefin bzw. der Chef in Ihrer eigenen Küche! Unsere Rezeptvorschläge sind daher wirklich nicht wörtlich zu nehmen, sondern köstliche Anstöße, mit Ihrer Kreativität - und Ihrem Kühlschrankinhalt - zu spielen. Denn beim Reste kochen gilt: Erlaubt is(s)t, was schmeckt.

Rahmerdäpfel Schnell, schmackhaft, sättigend

fertig in 25 Min.

Zutaten für 4 Personen:

*1 kg Erdäpfel, speckig 
*4 dag Butter
*1 Zwiebel
*1/4 l Sauerrahm
*1 EL Zitronensaft 
*1 EL Senf 
*Salz, Pfeffer
*Schnittlauch
*1 EL Mehl

Zubereitung
:

Erdäpfel kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel fein geschnitten in Butter anlaufen lassen. Rahm mit Mehl, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren, den gerösteten Zwiebel dazu geben, gut verrühren. Die geschnittenen Erdäpfel in die Sauce geben, aufkochen, abschmecken und mit Schnittlauch bestreuen.

Nudel-Joghurt-Auflauf mit Schinken

Ein deftiges Joghurtgericht, das dem österreichischen Hausmannsgeschmack entgegenkommt.

Tipp: Statt Asmonte (Hartkäse) passt bei diesem "Reste kochen" auch z. B. Bergkäse gut dazu, statt Schinken ebenso gut Speck.

Zutaten für 4 Personen:

*500 g Joghurt 3,6% 
*300 g Nudeln (Trockengewicht) 
*160 g Schinken
*180 g Asmonte (Hartkäse) 
*4 EL Crème fraîche §
*4 Eier § 4 Knoblauchzehen
*Salz und Pfeffer
*1 Stk. rote Zwiebel
*2 TL Estragonsenf
*2 TL gehackte Petersilie 
*4 EL gehackte Walnüsse
*2 TL Butter
*6 Scheiben Gouda

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser kochen, den Backofen auf 190 °C vorheizen. Dann Crème fraîche, Joghurt, Eier, zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Senf, Petersilie und Walnüsse verquirlen. Nun Schinken in Würfel oder Streifen schneiden, Asmonte raspeln, Zwiebel hacken und alles mit den Nudeln vermischen. Danach eine Auflaufform ausbuttern, Nudelmischung in die Form geben, die Joghurtmischung darüber verteilen und die Gouda-Scheiben drauflegen. Zum Abschluss im Backofen ca. 30 Min. bei Oberhitze backen bis der Käse knusprig braun wird.

Karotten-Joghurt-Drink

Wenn es wirklich schnell gehen und gesund sein soll: Mixen Sie Ihrer Familie doch einen erfrischenden Energiespender auf Joghurtbasis mit den wichtigen Inhaltstoffen der Milch und den Vitaminen aus frischem Obst und Gemüse.

Zutaten für 2 Personen


*150 g Joghurt 3,6%
*200 ml Karottensaft
*50 ml Apfelsaft
*50 ml Orangensaft
*Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schlanke 95 kcal pro Portion! Einfach alles gut gekühlt mixen und in Gläser abfüllen.

Nehmen Sie das Reste kochen in Ihre Hand

Lebensmittel & Geld sparen und dabei Ihrer Familie Köstlichkeiten auf den Tisch zaubern. Es gibt wirklich nichts, das gegen eine kreative Resteverwertung spricht. Folgen Sie einfach unserem Link - und Sie können die Rezeptsammlung kompakt und übersichtlich so oft sie wollen bequem zur Hand nehmen.

Wir wünschen ein köstliches Reste kochen!