AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Milch-Shakes zur Osterzeit

Dank Milch-Shakes gestärkt zur Ostereiersuche


Ostern ist wie Weihnachten ein ganz besonderes Fest für Kinder. Lange herbeigesehnt und endlich eingetroffen, warten viele kleine, ungeduldige Kinderfüße in die Schuhe zu schlüpfen und den Garten nach Ostereiern, Schokohasen und einem Geschenk abzusuchen. Wenn da nicht die Mama wäre, die meint, dass man ohne Frühstück nicht hinaus darf. Aber wer kann bei all der Aufregung auch nur einen Bissen herunterbekommen?!

Wie gut, dass wir in Österreich auf wirklich hochwertige Milch zurückgreifen können. Sei es von der Kuh, von der Ziege oder auch vom Schaf, in einem Glas Milch stecken viele gute Nährstoffe, die allen großen und kleinen Entdeckern Kraft für den Start in den Tag geben.

Dass Milch bei der Entwicklung und beim Wachstum helfen kann, verstehen zwar die Mütter, vielen Kindern ist der Geschmack von purer Milch mit der Zeit dann aber doch zu "langweilig". Geschmacklich kann man mit Milch so einiges kreieren, kombiniert man sie aber noch zusätzlich mit anderen nahrhaften Zutaten, bekommt man einen gesunden Milch-Shake. Hier ein Paar Ideen, die nicht nur kleinen Osterhäschen schmecken werden.

Kakao-Milch mit Honig

Kakao kennt der Mensch schon seit Jahrhunderten als beliebtes Nahrungsmittel. Nach Europa brachte es Hernan Cortes im 16. Jahrhundert, der von den Azteken lernte, wie man aus der ungenießbaren Kakaobohne einen genießbaren Trank herstellen kann. Kakao zu süßen begann man jedoch erst in Europa.

Naturbelassenes Kakaopulver hat einen hohen Fettanteil, weswegen dieser im Handel hauptsächlich entölt (schwach oder stark) angeboten wird. Je fettiger das Pulver, desto leichter lässt es sich mit Flüssigkeiten mischen. Reines Kakaopulver hat fast keinen Zucker, aber reichlich Eiweiß, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe, von denen sich einige positiv auf den menschlichen Organismus auswirken.

Honig ist ebenfalls ein langer Begleiter der menschlichen Geschichte. Schon die Ägypter nutzten Honig wegen seiner nachgewiesenen bakterienhemmenden Wirkung. Das süße Gold besteht aus verschiedenen Zuckerarten und bietet zusätzlich eine bunte Palette an Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Sie brauchen:


*300ml frische, warme oder kalte Milch
*3 Teelöffel Kakaopulver (schwach entölt)
*3 Teelöffel Mandelmus
*1 Esslöffel guter Imkerhonig

Füllen Sie alle Zutaten in einen Mixer und lassen Sie diesen so lange laufen, bis eine cremige und homogene Konsistenz entsteht.

Bananen-Milch-Shake

Zu den beliebteren Obstsorten unserer Kleinen zählt mit Sicherheit die Banane. Süß, weich und praktisch "abgepackt" bietet sie dem Körper mehr als nur einen schnellen Bissen zwischendurch. Reife Bananen (gelb mit schwarzen Punkten) sind ideale Energiespender mit geringem Stärkegehalt, leicht verdaulich und vollgepackt mit Mineralien und Vitaminen. Machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Figur! Bananen sind keine Dickmacher. Mit etwa 90kcal pro 100gr zählen sie zwar zu den kalorienreicheren Obstsorten, sind aber dennoch alles andere als ungesund.

Da Bananen nicht in unserer Breitengraden reifen und weite Transportwege zurücklegen, um auf unseren Tischen zu landen, werden diese unreif geerntet und reifen erst mit der Zeit nach. Geben Sie ihnen diese Zeit und genießen Sie das volle Aroma dieser süßen Frucht.

Mandeln sind wie andere Nüsse hervorragende Energielieferanten. Viele gesunde Fette, eine ordentliche Portion Eiweiß und einen hohen Mineralstoffanteil, bei dem besonders Kalzium und Magnesium hervorzuheben sind. Da bei Kindern und Nüssen immer etwas Vorsicht geboten ist, bietet sich 100%iges Mandelmus als ideale Alternative an. Alles Gute aus der Mandel in eine cremige Konsistenz gebracht. Vorsicht ist hier auch für die Großen geboten: 100gr Mandelmus haben etwa 600 kcal, also nicht zu viel naschen!

Sie brauchen:

*150ml kalte Frischmilch
*150ml Naturjoghurt
*1 Banane (am besten Bio und davor für eine Stunde in den Kühlschrank gelegt)
*2 Teelöffel Mandelmus
*2 Teelöffel Honig (oder mehr/weniger je nach Geschmack)

Brechen Sie die Banane in Stücke und füllen Sie diese mit den anderen Zutaten in einen Mixer. Lassen Sie diesen so lange laufen, bis eine homogene Masse entsteht. Am besten gleich trinken und genießen!

Erdbeer-Kokos-Joghurt-Drink

Bald ist es wieder soweit und auch bei uns in Österreich startet die Erdbeersaison. Rot, fruchtig, süß und auch ernährungsphysiologisch ein echter Hit. Erdbeeren sind reich an Vitamin C, enthalten Folsäure, Eisen, Kalium, Kalzium sowie viele sekundäre Pflanzenstoffe. Gleichzeitig schmeicheln sie jeder Figur, da sie nur etwa 32 kcal pro 100gr aufweisen.

Obwohl sich ein relativ großer Teil der Weltbevölkerung auf Basis der Kokosnuss ernährt, wurde diese Frucht (die nur nach Nuss schmeckt) erst in den letzten Jahren, zum Teil durch interessante Studienergebnisse, auch in Europa ernährungsphysiologisch interessant. Zu Beginn als ungesund verpönt, weiß man heute, dass sich der verzehr dieser fettreichen Frucht sehr positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken kann. Neben den gesunden Fetten, zeichnet sich die Kokosnuss durch einen hohen Ballaststoffanteil, Vitaminen und Mineralien aus. Sie enthalten Selen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Vitamin C.

Sie brauchen:

*250gr Naturjoghurt
*120gr Erdbeeren
*2 Esslöffel Kokosflocken (naturbelassen)
*1 Teelöffel Kokosöl
*2 Teelöffel Honig

Waschen Sie die Erdbeeren, putzen Sie diese und schneiden sie in Hälften. Füllen Sie nun alle Zutaten in einen Mixer und lassen Sie diesen so lange laufen, bis eine glatte Konsistenz entsteht.

Sie sehen, aus unserer guten Milch lassen sich im Handumdrehen köstliche Drinks, Shakes und Frühstücksalternativen für kleine Entdecker/innen zaubern. Je nachdem, was Ihr Kind am liebsten hat, können Sie die Shakes nach Belieben variieren oder mit Gewürzen wie Vanille verfeinern. So können Sie sicher gehen, dass ihr Kind gut gestärkt in den Tag startet und auch eine längere Ostereiersuche ein voller Erfolg wird.