AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Was aus Milch gemacht wird

Milch ist erst der Anfang …

Milch ist ein Grundnahrungsmittel und aus kaum einem Kühlschrank wegzudenken. Aber Milch kann noch viel mehr.

In Form von Butter und Käse macht sie das Jausenbrot zum Genuss, als Sauerrahm verfeinert sie unsere Lieblingsspeisen und als Joghurt gelöffelt mit Früchten ist sie ein erfrischendes Dessert. Aber wie ist es möglich, dass aus einer Grundzutat so vielfältige Lebensmittel werden? Was kann alles aus Milch gemacht werden und wie geht das?

Nehmen wir erst mal die Butter:
Dafür wird die Milch zunächst in einer Zentrifuge geschleudert und teilt sich in Magermilch und Milchrahm auf. Die  so entstandene Rahmschleuder wird dann so lange weiter gemixt, bis kleine Fettkügelchen aus dem Rahm geschlagen werden. Dabei verkleben sie und bilden nun feste Butterkörner. Für

Sauerrahmbutter werden nun noch zusätzlich Säurebakterien hinzugefügt.

Wie wird Käse gemacht?
Zur Käseerzeugung mengt man der angewärmten Milch Lab bei. Das Lab bewirkt, dass die Milch gerinnt und eindickt. Als nächstes wird die eingedickte Milch in den sogenannten Käsebruch geschnitten. Der Käsebruch wird in Formen gefüllt und die Molke herausgepresst. Bis zum genussfertigen Käse kommt der Käselaib noch zuerst in ein Salzbad und dann für längere Zeit zur Reifung.





Die Entstehung von Sauerrahm:
Um Sauerrahm herzustellen, wird der Milch zunächst im Eindampfer Wasser entzogen, bis Milch mit einem Fettgehalt von 20% entsteht. Dann werden Milchsäurebakterien hinzugefügt. Bei einer Temperatur von 30°C entsteht so über eine Dauer von einigen Stunden Sauerrahm.

Und so wird aus Milch Joghurt:
Heißt es eigentlich der, die oder das Joghurt? Der Duden weiß, dass alle drei Formen richtig sind. Und wir wissen nun auch, wie Joghurt entsteht. Ausgangsbasis ist wieder Milch. Der Milch werden Milchsäurebakterien zugesetzt, über einen bestimmten Zeitraum und unter Wärmeeinwirkung entsteht dann Joghurt.