AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

AMA-Produkte

Huhn

Der österreichische Lebensmittelcodex unterteilt in Junghühner oder Jungmasthühner sowie Suppenhühner. In der Küche kennt man aber viele weitere Kategorien – vom kleinen Stubenküken über die fleischige Poularde bis hin zum rar gewordenen Kapaun.

Wissenswertes

Wie das Huh nach Österreich kam

Schon vor 4.000 Jahren gab es Haushühner in Indien, etwa ein halbes Jahrtausend später traten sie in China auf. Von dort verbreiteten sie sich über Vorderasien nach Afrika und Europa.

Stubenküken

Unter Stubenküken versteht man sehr jung geschlachtete Hühner, die ein Schlachtkörpergewicht von nur 250 bis 450 Gramm auf die Waage bringen.

Poularde

Schwere, gemästete Hühner mit einem Gewicht von über 1.200 Gramm werden als Poularde bezeichnet. Wirklich verdient haben diese Bezeichnung allerdings erst Exemplare jenseits der 1.400 Gramm-Marke.

Mehr Wissen
Birgit Hochfelsner PRÄSENTIERT DEN

REZEPT TIPP

Birgit Hochfelsner Neue

Brathendl

Das ganze Brathendl am Spieß, in der Bratpfanne oder (am Grill) auf einem Hendlbräter zubereitet, ist ein ideale Portion für die drei- bis vierköpfige Familie. Sind jedoch mehr Gäste angesagt, sollte man zu einer Poularde oder ...

zum Rezept