AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

#fragdieAMA
Wir beantworten deine Frage. Schnell und ohne Ausreden. Versprochen!
Logo AMA Gütesiegel Austria
Alle Fragen & Antworten
Zeichen übrig
Susanne L. 18.12.2017 - 19:20
Warum toleriert die ama, dass Kühen ihre Kälber weggenommen werden, diese einzeln in Plastikiglus mit kaum Bewegungsfreiheit leben müssen,..

Kühe werden gehalten, um deren Milch zu verwenden. Wenn sie die Kälber trinken würden, gäbe es keine für die Menschen. Die Haltung in Iglus ist laut Gesetz erlaubt. Die Kälber müssen es darin trocken und warm haben und sich frei bewegen können. Auch der Kontakt zu andern Kälbern muss möglich sein.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
27. Februar um 12:47
Nicole G. 27.12.2017 - 14:41
Welche Schweinerassen sind am besten geeignet für Karreespeck?

Hi Nicole, 

das hängt in erster Linie von der Fütterung der Schweine ab - Getreide funktioniert da zB. besser als Mais. Als Rasse weisen Duroc Schweine mehr intramuskuläres Fett auf. 

Lg Helmut 


Helmut Lackner Community Manager
beantwortet am
um
Alexandra H. 25.01.2018 - 13:09
Liebes Ama Team,warum findet sich auf Eikartons mit AMA Gütesiegel, also 100 % Ö, trotzdem das gentechnikfrei Siegel?

Das ist einfach zusätzlich drauf. Nicht alle Konsumenten wissen nämlich, dass Legehennen für das AMA-Gütesiegel immer gentechnikfrei gefüttert werden müssen. Doppelt gekennzeichnet hält besser.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
27. Februar um 12:32
Caroline S. 22.01.2018 - 07:34
Kommen "Ja Natürlich Produkte" vom Billa auch wirklich aus Österreich?

Ja natürlich bezieht seine Produkte aus Österreich, aber auch aus anderen Ländern. Für die Herkunft bitte entweder auf das rot-weiße AMA-Biosiegel mit dem Hinweis AUSTRIA schauen oder auf den Schriftzug unter dem grünen EU-Biozeichen (das grüne Blatt). Da müsste für Österreich "Österreichische Landwirtschaft" stehen.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
27. Februar um 09:17
Jana Herwig
Jana H. 02.02.2018 - 10:11
Kriegt der Chinakohl auch ein AMA-Gütesiegel, obwohl er eigentlich aus China kommt?

Ja, die Vorfahren stammen tatsächlich aus China. Heute wird Chinakohl zumeist in der Steiermark, in NÖ oder im Burgenland angebaut. Als waschechte Österreicher darf er das rot-weiß-rote AMA-Gütesiegel tragen.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
27. Februar um 10:12
Jana Herwig
Jana H. 05.02.2018 - 13:23
Stimmt es, dass in die Extrawurst gestoßenes Eis kommt? Und wenn ja: Wieso das? Da wird doch eh Wasser draus (?).

Ja, das stimmt. Das Brät wird im Cutter mit hoher Geschwindigkeit gemixt und dabei würde es sehr schnell warm werden. Das Eis kühlt die Temperatur vom Brät, es kann länger gemixt werden. Damit wird es noch feiner und flaumiger.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
um
Günther A. 07.02.2018 - 07:23
Öl der gentechnisch veränderten Sojabohne ist ja ebenfalls gentechnisch verändert. Ist dieses Öl ungekennzeichnet in unseren Lebensmitteln?

In Lebensmitteln mit dem AMA-Gütesiegel dürfen keine gentechnisch veränderten Zutaten drinnen sind. Die Produkte selbst sind immer GVO-frei.

Manuela Schürr Pressesprecherin
beantwortet am
27. Februar um 09:16