AMA
Frag die AMA
So viele Meinungen, aber was sind die Fakten? So viele Infos, aber welche davon stimmen? Frag die AMA! Zu allen Themen rund um Lebensmittel und Lebensmittelproduktion in Österreich: Frag die AMA. Wir antworten. Klar und direkt. Offen und ehrlich.
Zeichen übrig
Bernhard F. 10.10.2019 - 15:18
Warum wird Fleisch, das von extensiv bew. Betrieben und langsam gemästeten Rindern weniger bezahlt, als die von intensiv bew. Tierfabriken
Helmut LacknerAMA-Kontrolleur

Lieber Bernhard, 
bei Konsumentenbefragungen beobachten wir den Trend, dass der Wert "Tierwohl", der deine Frage wohl zusammenfasst, vielen immer wichtiger wird. Dahinter stehen Themen wie mehr Platz, Einstreu - vielleicht auch Auslauf. Vor dem Regal ist dann aber der Preis (noch) oft der wichtigste Faktor für die Kaufentscheidung. Günstigster Preis und mehr Tierwohl gehen natürlich nicht zusammen. 
Im AMA-Gütesiegelprogramm arbeiten wir ständig an Verbesserungen - neben den klassischen AMA-Gütesiegel Produkten betreiben wir ein Zusatzmodul "mehr Tierwohl" - das für die Tiere mehr Platz und Einstreu vorsieht. 
Darüber hinaus arbeiten wir in der Kommunikation mit Konsumentinnen und Konsumenten daran, die Wertschätzung für Lebensmittel zu erhöhen - mit dem langfristigen Ziel, die Entscheidung vor dem Regal vom günstigsten Preis zu entkoppeln. 

Lg Helmut vom AMA-Team 

beantwortet am 11. Oktober um 09:54
Roswitha Dorfstetter
Roswitha D. 28.05.2019 - 21:57
Die "Gadse"??? Verkleidung wirklich süß, aber wie sollen unsere Kinder die Rechtschreibung lernen?
Helmut LacknerAMA-Kontrolleur

lb Roswitha, ich fürchte, auch wenn wir die "Gadse" richtig geschrieben hätten, stünde es um die Rechtschreibung nicht besser. Im Ernst: Jede Jugend entwickelt ihre eigene Sprache, die Erwachsene seltsam finden. Wir haben uns die Gadse einfach ausgeborgt. Und wenn sie Katzen groß sind, geben wir das Jugendwort wieder zurück ;-) Lg, Manuela

beantwortet am 29. Mai um 14:37
Iris J 19.04.2019 - 09:57
Wofür gibt es das schwarze Ama Bio Zeichen überhaupt? Das ist doch nur verwirrend. Dafür reicht doch das EU-Bio-Logo. Oder?
Helmut LacknerAMA-Kontrolleur

Liebe Iris, 
beim schwarzen AMA-Biosiegel liegen die Anforderungen an die Produktion über der EU-Bio-Verordnung, nur die Herkunft der Produkte ist nicht eingeschränkt. 
Lg Helmut 

beantwortet am 7. März um 12:44
Victoria Z. 29.03.2019 - 11:24
Haben eurer Meinung Tiere und Pflanzen dasselbe Schmerzempfinden?

Liebe Victoria, 
ein Zellbiologe spricht in diesem Video ab 5:40 darüber: https://www.youtube.com/watch?v=Nqvvd98cVuw
Lg Helmut

beantwortet am 7. März um 12:44
Julia S. 27.03.2019 - 12:55
Gilt das bei McDonalds angeführte AMA Gütesiegel nur für Rindfleisch oder auch für Hühnerfleisch, Erdäpfel, etc. ?
Helmut LacknerAMA-Kontrolleur

Liebe Julia, 
McDnald's verwendet AMA-Gütesiegel Rindfleisch für Burger-Patties, AMA-Gütesiegel Erdäpfel für Pommes und AMA-Gütesiegel Milch für McSundae. 
Lg Helmut

beantwortet am 7. März um 12:44
Ewald E. 13.03.2019 - 17:26
Warum setzt ihr euch nicht aktiv GVO-freie, und wenn möglich regionale Futtermittel bei ALLEN Tieren ein?

Hey Ewald, machen wir schon. Wir schreiben vor, dass ein Großteil des Futters vom eigenen Hof stammt. Ergänzende Futtermittel dürfen zugekauft werden. Da schreiben wir die GVO-freie Fütterung schon bei Ei, Geflügel und Milch vor.

beantwortet am 15. März um 10:09
Renate A 12.03.2019 - 11:31
Wie wärs auch mit Huhn? Direkt vom Nachbarn! https://bit.ly/2UwVSc3

Hi, Renate! Huhn ist eine gute Idee - aber bitte nicht dieses, denn das stammt aus 2016. Damals ist ein Fehler bei der Etikettierung passiert, denn rot-weiß-rotes AMA-Gütesiegel gibt es auf Fleisch nur dann, wenn die Tiere in Österreich geboren, gemästet und geschlachtet wurden. Der Fehler wurde entsprechend sanktioniert und der Betrieb musste Maßnahmen setzen, damit sowas verhindert wird. lg, Manuela von der AMA

beantwortet am um