AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Warum Erdbeeren glücklich und wehmütig machen

Das Erdbeer-Ende naht

Ich verordne mir ein strenges Einkaufsverbot außerhalb der Saison. Erdbeeren gibt’s erst, wenn regional verfügbar − und dann machen sie mich überglücklich.

Jetzt geht’s los: Erdbeeren mit Joghurt sind für einige Wochen das absolute Lieblingsfrühstück. Erdbeerkuchen gibt’s zum Kaffee am Nachmittag. Und als abendliches Dessert schmecken sie pur auch nochmal hervorragend. 4 Kilo Erdbeeren isst jeder Österreicher pro Kopf pro Jahr laut Statistik. Lächerlich! Das verdrück ich in einer Woche. Macht nix, mit nur 37 Kilokalorien pro 100 Gramm stört`s auch die (eh jedes Jahr vergeblichen) Bemühungen zwecks sommerlicher Bikini-Figur nicht.



Und nach einigen Wochen schleicht sich Wehmut ein, meistens so um die Sommersonnenwende. Kaum hat der eigentliche Sommer begonnen, werden die Tage schon wieder kürzer. Die ersten Getreidefelder färben auf Gold – und die Erdbeerzeit neigt sich dem Ende zu. Jetzt kommt die  Gewissheit: Der Frühling ist endgültig vorbei. Und "sind mir sich mal ehrlich": So mitten im Sommer sieht man schon wieder die ersten Vorzeichen des Herbstes.

Im Supermarkt wandert die Herkunft der Erdbeeren Richtung Deutschland, die bunten Verkaufshütten aller Herren Erdbeerländer sperren zu. Die Zäune rund um die Selbsterntefelder verlieren ihre Funktion, denn es gibt nichts mehr zu klauen. Eine kleine Saison-Verlängerung bringen Erdbeeren aus dem Waldviertel auf 800 Meter Seehöhe. Die werden Mitte August erst wirklich reif (wenn überhaupt). Jeder Besuch im Erdbeerland könnte nun der endgültig letzte sein für dieses Jahr...



Und was kommt danach? Himbeeren sind als Trostpflaster sehr ok. Aber an die Königin der Früchte reichen sie nicht heran. Und: Sie können den Frühling nicht wieder bringen! Wehmütig suche ich Ersatz bei Brombeeren, Ribisel, Marillen, Pfirsichen, Birnen. Äpfel bringen mich über den Winter. Bis das Sehnen auf den nächsten Frühling, die nächste Erdbeerzeit von neuem beginnt. (schü)