AMA - Marketing
Export:
  • DE
  • EN
  • IT

AMA - Marketing

Käsevariation
KäsekennerIn

Entstehung

Käse war früher in den Stundenplänen der österreichischen Tourismusschulen kaum präsent. Die Käsepräsentation und das Kochen mit Käse wurden in der Nachwuchsausbildung stark vernachlässigt.

Wie alles begann

Käsekenner

"Das war die Ausgangslage, als ich eines Abends im Winter 1998 mit Wolfgang Kavalar von der Kärntnermilch an der Schulbar saß" erzählt Fritz Philipp, FV der Kärntner Tourismusschulen Villach Warmbad. "Es war Zeit etwas zu ändern!" 

Gerade in den Anfangsjahren steckten Hr. Philipp und das Team der Kärntnermilch sehr viel Herzblut in den Aufbau einer umfassenden Ausbildung. Neben der Vermittlung von Know-how ging es ihm auch darum das die Ausbildung einen entsprechenden Stellenwert in der Schule aber auch im LSR erlangte. 

"Nur die selbst vorgelebte Identifikation mit dem was man unterrichtet macht auch den Erfolg, die Glaubwürdigkeit für jeden Gegenstand aus. Dies gilt vor allem für Ausbildungen, welche von den Schülern freiwillig gemacht werden." 

Der Erfolg gab im Recht und dank einer engen Zusammenarbeit mit der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. war es bald möglich diese Ausbildung österreichweit anzubieten. Das Projekt "Käsekenner" war gegründet - ein Projekt zur langfristigen Verbesserung der Käse-Kultur österreichs, welches mittlerweile viele Jahre erfolgreich läuft!